Einsparung durch interne Maßnahmen

Bonn, Endenicher Straße | Projektende: 12.2026

Allgemeine Informationen


Privatwirtschaftlich, Gewerbe, Handel, Dienstleistungen
Nichtwohngebäude
Knauber Contracting GmbH
Energiemanagement / Optimierung von Verbrauch und Erzeugung
Nutzenergielieferung (Energieliefer-Contracting, Wärmelieferung)
205.000 € Investition
10 Jahre Laufzeit
Energiedienstleister

Knauber Contracting GmbH

Kontakt:

Herr Konrad Maul Bereichsleiter 0228 512334 konrad.maul@knauber.de

Kunde

Carl Knauber Holding GmbH & Co. KG

Kontakt:

Friedhelm Hommes Gebäudemanagement 0228 512345 friedhelm.hommes@knauber.de

Wirkungen


Vorher-Nachher-Vergleich Gesamtprojekt


10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100%
47% Kostenersparnis
2006
2017
Energie- und Projektkosten
139.000 €/Jahr
Kostenersparnis 47% / Jahr 650.000 €/ Vertragslaufzeit
74.000 €/Jahr
80.000 €/Jahr
Energiekostenersparnis 30% / Jahr 240.000 €/ Vertragslaufzeit
56.000 €/Jahr
59.000 €/Jahr
Nebenkostenersparnis 69% / Jahr 410.000 €/ Vertragslaufzeit
18.000 €/Jahr
Energieverbrauch / Co2
750.000.000 kWh th/Jahr
Wärmeverbrauch-Reduktion (Endenergie) 5% / Jahr 380.000.000 kWh th/ Vertragslaufzeit
712.000.000 kWh th/Jahr
CO2 Einsparung
127 t pro Jahr
1.270 t pro Vertragslaufzeit
Technische Daten
Energieträger
Vorher:
  • Heizöl
Nachher:
  • Erdgas
Technikdaten

Vorher:

- zwei veraltete Niedertemperaturkessel (1.280 kW), mit Brennstoff Heizöl

Nachher:

- Modernisierung auf zwei Brennwertkessel (1240 kW) und ein BHKW (67,3 kW th.) mit Brennstoff Erdgas

Maßnahmen-Überblick


Filtern Sie die Maßnahmen nach Kategorie:

Blockheizkraftwerk (BHKW)

Wird auch als Notstrom-Modul genutzt

Meinung des Kunden


 

"Mit der neuen Heizungsanlage senken wir die Energiekostendauerhaft und vermeiden gleichzeitig über 38 % CO2. Durch die Expertise unserer Kollegen von Knauber Contracting macht sich die moderne Technik schon nach einem Jahr bezahlt."

Dr. Ines Knauber-Daubenbüchel Geschäftsführerin

Motivation Neben der Energie(-Kosten)einsparung


  • Wirtschaftlichkeit: Eine modernisierte Anlage steigert den Wert der Immobilie und somit auch die Wirtschaftlichkeit.
  • Umweltschutz: Durch die kontrollierte Maßnahme sparen wir eine Menge an CO2 Ausstoß.
  • Sicherheit: Der durch das BHKW sichergestellte Notstrom war ein wichtiger Grund.

Motive für Energieeffizienzdienstleistung


  • Zeitaufwand
  • Projektumsetzungsrisiko
  • Technisches Risiko
  • Externes Know-How
  • Betriebliches Risiko
  • Personalaufwand

Leistungsbestandteile


keine Details

keine Details

  • Demontage Altanlage
  • Einregulierung Neuanlage
  • Einbau / Montage Neuanlage
  • hydraulische / elektrische Einbringung
  • Energieeinkauf
  • Energieverkauf (Überschussenergievermarktung)
  • Bedienung
  • Instandsetzung
  • Monitoring
  • Wartung / Inspektion

Projektbeschreibung


Situation vorher/nachher:

Primärenergiebedarf wurde um ca. 12,5 %/a reduziert. Somit entstand eine CO2 Einsparung von ca. 34,5 % -> veraltete Technik wurde durch effizientere Technik ersetzt -> Die Kostenersparnis kommt dem Gesamtunternehmen zu Gute. (Anmerkung: Die Stromkosten-Ersparnis durch die BHKW-Eigenstromerzeugung wird mit 90% Eigenverbrauchsanteil bewertet unter "Nebenkostenersparnis")


Wie war der Entscheidungsprozess?

  • Die vorherige Anlage war veraltet. Die Verbräuche wurden mit der Vergrößerung des Unternehmens höher. Klar war, es musste eine neue Anlage her. Schnell entschieden die Verantwortlichen für des Einsatz eines BHKWs.

Welche Faktoren haben die Entscheidung für die Energieeffizienzleistung begünstigt?

  •  Umweltaspekte und hohe Verbräuche